Datenschutzerklärung

Die Anwaltskanzlei Dr. Knecht-Kleber verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich im Rahmen der Bestimmungen der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), dem österreichischen Datenschutzgesetz (DSG) sowie dem Telekommunikationsgesetz (TKG).

Diese Datenschutzerklärung informiert Sie über die Art, den Umfang und die Zwecke der Erhebung und Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns im Zusammenhang mit Ihrem Besuch und Ihrer Nutzung unserer Website www.dckk.at.

I. VERANTWORTLICHER

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung ist:

Rechtsanwältin Dr. Christine Knecht-Kleber LL.M.
CAMPUS V, Hintere Achmühlerstraße 1
6850 Dornbirn
Österreich
Tel.: +43/5572 93 18 00
E-Mail: kanzlei@dckk.at
Website: www.dckk.at

II. ALLGEMEINES ZUR DATENVERARBEITUNG

1. Umfang der Verarbeitung
Wir erheben und verwenden personenbezogene Daten unserer Nutzer nur soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Daher verarbeiten wir ausschließlich jene personenbezogenen Daten, die Sie uns als Nutzer der Website durch Angaben, etwa im Rahmen einer Anfrage, zur Verfügung stellen.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung sind beispielsweise

  • Ihre Einwilligung gemäß Art 6 Abs 1 lit a DSGVO. Ganz grundsätzlich erheben und verwenden wir die Daten unserer Nutzer nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.
  • Die Vertragsanbahnung und -erfüllung gemäß Art 6 Abs 1lit b DSGVO. Um Ihre Anfrage zur vollsten Zufriedenheit abwickeln oder mit Ihnen in Kontakt treten zu können, benötigen wir Ihre Daten.
  • Zur Erfüllung einer gesetzlichen Verpflichtung gemäß Art 6 Abs 1 lit c DSGVO indem wir Daten der Nutzer an Behörden wie beispielsweise das Finanzamt oder andere öffentliche Stellen weitergeben.
  • Zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens gemäß Art 6 Abs 1 lit f DSGVO. Dazu zählen Marketing- und Werbemaßnahmen im Allgemeinen. Diese Aktivitäten unterziehen wir einer Interessenabwägung und ist keine Beeinträchtigung von Grundrechte und Grundfreiheiten der Nutzer zu erwarten.

3. Datenlöschung und Speicherdauer
Die personenbezogenen Daten des Nutzers werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch unionsrechtliche Verordnungen, Gesetze oder sonstigen Vorschriften, denen wir als Verantwortlicher unterliegen, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

III. WEITERGABE PERSONENBEZOGENER DATEN

Soweit Sie uns als Nutzer unserer Webseite Ihre Daten zur Verfügung gestellt haben, verwenden wir diese nur zur Beantwortung Ihrer Anfragen, zur Erfüllung von (vor-)vertraglichen Pflichten und für die technische Administration.

Ihre Daten werden von uns an Dritte nur weitergegeben bzw übermittelt, wenn dies zum Zwecke der Vertragserfüllung oder Abrechnungszwecken erforderlich ist, oder Sie als Nutzer der Website zuvor eingewilligt haben. Als Nutzer der Website haben Sie das Recht, eine erteilte Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft jederzeit zu widerrufen.

IV. BEREITSTELLUNG DER WEBSITE UND ERSTELLUNG VON LOGFILES

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.

Folgende Daten werden hierbei erhoben:

  • Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
  • Das Betriebssystem des Nutzers
  • Den Internet-Service-Provider des Nutzers
  • Die IP-Adresse des Nutzers
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art 6 Abs 1 f DSGVO (berechtigte Interessen).

3. Zweck der Datenverarbeitung
Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

Die Speicherung Ihrer IP-Adresse in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.
In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art 6 Abs 1 f DSGVO.

4. Dauer der Speicherung
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

V. E-MAIL KONTAKT

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Eine Kontaktaufnahme ist über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten Daten des Nutzers gespeichert. Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Dient die Kontaktaufnahme zur Erfüllung oder Anbahnung eines Vertrages, deren Vertragspartei Sie sind, so ist Art 6 Abs 1 b DSGVO Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten.

3. Zweck der Datenverarbeitung
Die Verarbeitung Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrer freiwillig bekanntgegebenen Daten dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme und liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.

4. Dauer der Speicherung
Ihre Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Als Nutzer haben Sie jederzeit die Möglichkeit, der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

VI. RECHTE DES NUTZERS (BETROFFENENRECHTE)

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener iSd DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber uns als Verantwortlichen zu:
Sie haben ein Recht auf Auskunft über die von uns über Sie verarbeiteten personenbezogenen Daten. Zusätzlich haben Sie das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten und Löschung Ihrer Daten (“Recht auf Vergessenwerden”). Sie können außerdem ihre Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, wenn die Verarbeitung auf Ihre Zustimmung basiert. Ihnen kann weiterhin ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten sowie ein Recht auf Herausgabe der von Ihnen bereitgestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zustehen (“Datenübertragbarkeit”).
Ihre Anfrage richten Sie bitte per E-Mail an kanzlei@dckk.at oder per Post an die unter Punkt I. genannte Anschrift (Verantwortlicher).

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde gemäß § 24ff DSG 2018 bei der Datenschutzbehörde zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen die DSGVO verstößt.

Dornbirn, im Mai 2018